Mandorlas sind italienische Mandelkekse, die nur aus gemahlenen Mandeln, Zucker, Eiweiß und einem beliebigen weiteren Aroma schmecken. Im Falle von Mandorlas ist das zusätzliche Aroma … Sie ahnen es: Kaffee.

Hier die Zutaten:

  • 150g Zucker
  • 1 Er (bio / M)
  • 320g gemahlene Mandeln (nicht abgezogen)
  • 1/2 Tasse Espresso
  • 1/2 Tütchen Vanillezucker (Bio-Bourbonvanillezucker)
  • 1/2 Handvoll gebrannte Zucker-Espresso-Bohnen (wie gebrannte Mandeln), mit einem Messer grob gehackt, dass Stückgrößen wie bei gehackten Mandeln entstehen.

Zubereitung

  • Zucker mit den Eiern schaumig rühren. (Mind. 3 Minuten …). Der Zucker muss sich vollständig auflösen und es muss eine weiße Creme entstehen. Die Mandeln, den Espresso und den Vanillezucker zugeben und mit dem Knethaken vermengen.
  • Den Ofen vorheizen auf 175° Umluft.
  • Die Arbeitsplatte mit gemahlenen Mandeln „bemehlen“ und den Teig darauf ausschütten. 2 Kugeln formen. Aus diesen Kugeln jeweils zwei Mini-Baguette-ähnliche Stangen mit einem Durchmesser von ca. 4-5 cm formen.
  • Nun mit dem Messer Scheiben von rund 33g (30 – 36g) abschneiden und zu kleinen „Broten“ formen. Die Brote mit der Oberseite in die Espressobohnen-Splitter stippen und diese fest andrücken / etwas eindrücken.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und in den Ofen geben: Mittlere Schiene, 15 Minuten (exakt!!!). Nach dem Backen gut auskühlen lassen.

Variante: Man kann auch die fertigen Brote mit der Unterseite kurz in Espresso stippen und dann in Espresso-Puderzucker wälzen.

Falls Ihnen das zu viel Aufwand ist, können Sie dieses Rezept bei meinem Kunden Kaffee-Vogt bestellen oder bei ihm auf einem seiner Märkte kaufen. www.koffee.eu; bei ihm können Sie auch die gebrannten Zucker-Expresso-Bohnen fertig kaufen. Denn DIE machen richtig viel Arbeit.